Cornwall – Englands Süden

Eine der beliebtesten Reiseregionen in England ist die Grafschaft Cornwall. Nicht nur Briten verbringen hier ihre schönsten Tages des Jahres. In Deutschland ist Cornwall insbesondere durch die Schriftstellerin Rosamunde Pilcher und ihre romantische Bücher bekannt, die häufig in der Grafschaft spielen. Diese wurden vom deutschen Fernsehen verfilmt und laufen dort regelmäßig am Sonntagabend.

cornwall england
Der Strand von St. Ives in Cornwall im Südwesten Englands

Hier findet man grüne Landschaften, Steilküsten und lange Sandstrände. Das Klima ist hier besonders mild, bedingt durch den Golfstrom. Besonders bekannt ist die Künsterlerkolonie St. Ives (hier findet man u.a. eine Außenstelle der Tate Gallery) und Newquay, dass bei Surfern gerne als Urlaubsort gewählt wird. Hier gibt es auch eine Flughafen, so dass Cornwall auch direkt von Deutschland mit dem Flugzeug erreichbar ist. Bemerkenswert und absolut einen Besuch wert sind die vielen Gärten in dieser Region, die aufgrund des milden Klimas schon subtropische Pflanzen beinhalten. Berühmte Gärten sind u.a. die Lost Gardens of Heligan, Glendurgan Garden, Trebah Garden und das unter den Kuppeln geschützte Eden Project, dass natürlich eine besondere Faszination mit sich bringt.

Land´s Ende ist europaweit bekannt für seine besondere Landschaft und Küste als der westlichste Punkt Englands (Mainland), und nur die mittem im Golfstrom gelegenen Scilly Islands (Isles of Scilly) sind noch westlicher und ebenfalls mindestens eine Tagesreise wert. Der Südlichste Punkt lieht bei The Lizard am Lizard Point, wo man auch seltene Pflanzen entdecken kann. Besonders auch bei Wanderfreunden ist der Südwesten sehr beliebt, denn die Grafschaften Cornwall und Devon bieten allerhand Möglichkeit die Region per Wanderschuh zu erkunden. Eine der schönsten Wanderrouten ist der South West Coast Path, der u.a. auch in die Grafschaften Devon, Somerset und Dorset führt. Freunde von Moorlandschaften werden sicherlich das Bodmin Moor besuchen.

Cornwall ist aber auch besonder bekannt und beliebt für seine schönen Landhäuser und gepfegten Anwesen in deren Umfeld. Vikorianische Landhäuser locken mit grünem Park und lieblicher Hügellandschaft. Das ist England aus dem Bilderbuch und solche Orte sind gerne auch Drehorte von den in Deutschland beliebten Rosamunde Pilcher-Filmen.

Penzance im äußersten Westen ist ebenfalls ein Highlight mit schöner Promenade, dem Hafen und den Morrab Gardens. Von hier aus ist es auch nicht mehr weit zum Minack-Theatre, einem besonderen Felstheater ganz in der Nähe von Land´s End. Tintagel Castle ist genau das richtige für Urlauber, die Interesse an der Sage von König Artus haben. Sehenswert sind aber auch gemütliche fischerdörfer wie z.B. Polperro mit seinem Schmugglermuseum und den Fischerbooten.

 

England – das Land der Burgen, grünen Hügel und Gärten

Urlaub in einem gemütlichen Ferienhaus in England ist immer ein besonderes Erlebnis – egal ob Sie nun in Cornwall, der Isle of Wight, Devon oder Kent ihre schönste Zeit des Jahres verbringen.

englische flagge
Flagge von England

England und die gesamte Insel Grossbritannien ist eines der interessantesten Urlaubsländer Europas, und das nicht nur für Sprachurlaub. Sicher, als Heimat der Weltsprache Englisch ist es natürlich auch immer der richtige Ort um seine Englischkenntnisse aufzubessern. Aber man kann hier noch wesentlich mehr erleben und das Land hat zahlreiche Sehenswürdigkeiten, die es zu entdecken gilt.

In England kommen idyllische Landschaften, Felsküsten, gemütliche Pubs mit englischem Bier und beeindruckende Städte wie London, Liverpool, Manchester und Birmingham zusammen. Egal wo Sie ein Ferienhaus mieten, die Natur, das Meer und die Metropolen sind immer erreichbar.

Brighton & Hove ist eines der vielen Seebäder an der Südküste Englands. Die Insel Großbritannien hat wettermäßig einen schlechten Ruf, Nebel und Regen hängen dem Image an. Dies stimmt aber so nicht. Natürlich ist Großbritannien als Insel im Westen Europas ozeanisch beeinflußt, das Wetter ist also wechselhaft.


Mildes Klima – dank Golfstrom

Das heißt aber nicht, dass es schlecht ist. Im Gegenteil, meist dauert es nach einem Regenschauer nicht lange und es lockert wieder auf. Besonders mild ist das Klima im Süden Englands, insbesondere Cornwall, Devon und die Isle of Wight. Die Kanalinsel genauso wie die Scilly Inseln haben ein Klima, dass durchaus schon mediterrane Züge trägt.

cornwall england
Der Strand von St. Ives in Cornwall im Südwesten Englands

Die Weltstadt London mit ihren vielen Sehenswürdigkeiten wie dem Tower of London, Tower Bridge, dem Palace of Westminster und Buckingham Palace sowie Trafalgar Square, Piccadilly Circus und riesigen Museen wie dem British Museum oder dem National History Museum ist immer eine Reise wert und wird auch beim zehnten Besuch nicht langweilig.

Neben Schottland, Wales und Nordirland bildet England als größter Landesteil das Vereinigte Königreich von Großbritannien und ist selbst umgefähr doppelt so groß wie Bayern. Neben den anderen Landesteilen hat England ebenfalls eine eigene Flagge und eigene Sportmannschaften u.a. die erfolgreiche Fußball-Nationalmannschaft.
Englands Klischees

Und überhaupt England und Großbritannen, diese Begriffe stehen auch für das British Empire, das einmal weite Teile unserer Erde beherrschte und bis heute im Commenwealth of Nations eine weltumspannende Verneinigung bildet. Dazu wurde durch dieses politische Gewicht natürlich auch die englische Sprache zur Weltsprache Nummer 1 und auf jedem Kontinent kommt man mit Englisch besser weiter, als mit jeder anderen Fremdsprache der Erde. Durch das Gewicht der englischen Sprache kommen sehr viele Menschen mit Großbritannien in Berührung und trotzdem ist das Image der Briten und Engländer immer noch sehr klischeebehaftet. Teatime, British Breakfast, Fish & Chips, Britpop, die Queen, der schlagende Big Ben, Stonehenge, Kitsch, James Bond, Pferderennen, lustige Damenhüte, Englischer Fußball, Polo, Golf, Rugby und Cricket sowie Bridge sind nur eine Schlagwörter, die Good OLD England charakterisieren.

Doch dieses Land ist wesentlich facettenreicher als manche Klischees, die sicherlich auch oft zutreffen. Insbesondere die Küche des Landes wurde in den letzten Jahren stark auch von den aus dem Commonwealth eingewanderten Nationen beeinflusst und so ist England wesentlich bunter und internationaler als wie es vielleicht manch einer nur in London vermuten würde. Dazu muss man ferner sagen, dass es auch zwischen den einzelnen Grafschaften und Regionen durchaus lokale Unterschiede und Varietäten gibt.

Andere Dialekte, Bräuche und Landschaften prägen bis heute auch die englische Gesellschaft. Viele Menschen sind besonders von den englischen Gärten aber auch den gepflegten Landgütern und besonders auch die wunderschönen Gärten begeistert. Pflanzen die man im kontinentalen Europa selten findet, kann man in Cornwall, Devon oder den vom Golfstrom begünstigten Gebieten finden. Das Ganze natürlich mit viel Liebe und Arbeit gepflegt.

Und so wundert es nicht, dass Rosamunde Pilcher-Filme in Deutschland so gut ankommen, denn schließlich zeigen sie das gemütliche und stilvolle England, dass man hierzulande so fasziniert betrachtet und im Urlaub in einem Ferienhaus entdecken kann.

Name:     England
Hauptstadt:     London
(über 8 Mio. Einwohner)
weitere Städte:     Birmingham, Sheffield, Manchester, Bradford, Leeds, Liverpool.
Fläche:     ca. 130.400 qkm
Einwohner:     ca. 50 Mio.
Sprache:     Englisch, regional auch Cornish.
Bevölkerung:     Engländer (entstanden u.a. aus der keltischen Bevölkerung und den eingewanderten germanischen Stämmen), andere Briten (Schotten, Waliser) und Andere (u.a. Nachkommen oder Zuwanderer aus allen Teilen der Erde, meist aus den ehemaligen Kolonien wie Inder, Pakistani).
Religionen:     Anglikaner (Church of England), Methodisten, United Reformed Church, Katholiken, Hindus, Moslems, Sikhs, Juden, Buddhisten u.a.
Klima:     feucht-ozeanisch mit milderndem Einfluss des Golfstroms.
Wichtigste Flüsse:     Themse, Severn, Trent etc.
Höchster Berg:     Scafell Pike (978 m)
Nationalhymne:     God save the Queen
Währung:     Pfund Sterling
Zeitzone:     UTC